Anmelden

Ergebnis der praktischen Aufgabe der Werkstatt "Multitouch im Web" der Gruppe 3:

Mirko de Almeida Madeira Clemente, Hannes Leitner, Nicole Filz, Felix Schönfeld und Patrick Rütz

Projektidee

Die Anwendung EchtScharf ermöglicht es Nutzern auf innovative Weise Rezepte zum Kochen anhand ihrer Zutaten zu explorieren, sowie zu kreieren. Ausgehend von einem Zutatennetzwerk kann der Anwender gestützt durch Empfehlungen schrittweise das gewünschte Rezept auswählen. Ob er den Anregungen folgt oder vollkommen neue Rezepte erschafft, bleibt ihm freigestellt.

Konzeption

Im Rahmen der Metaphernproduktion wurden auf der einen Seite Variablen des Kochszenarios und deren Anwendung, sowie auf der anderen visuelle Eigenschaften eines Portemonnaies untersucht. Gefundene Formen dienten als Element-Repertoire bzw. Metaphern für die Umsetzung der grafischen Oberfläche der Kochanwendung.

So steht das Quadrat für Ruhe und wird z. B. in der Zutatenauswahl zur Darstellung ausgewählter Zutaten verwendet. Die halbierte Ellipse hingegen strahlt Unruhe aus und besitzt eine Ausrichtung. Diese Eigenschaften werden in der Zutatenauswahl genutzt, um Zutaten anzuzeigen, die sich je nach Relevanz für die bestehende Auswahl hin- oder abwenden.

Ergebnis

Die App bietet dem Anwender eine Menge an Zutaten in einer übersichtlichen Darstellung an, welche nach Belieben oder Vorrat angewählt werden können. In Abhängigkeit der Auswahl orientieren sich die anderen Zutaten in die Richtung der Auswahl hin oder bei keiner Übereinstimmung oder schlechten Kombinationsmöglichkeiten von diesen weg. Im Hintergrund der Zutaten befindet sich ein Rezepte-Netzwerk, welches nach den angegebenen Zutaten die Rezepte filtert und diese auflistet. 

Weiterhin ist als zusätzliche Filtervariante die Eingrenzung von Zubereitungseigenschaften des Rezeptes möglich. So können hier im Vorfeld Einschränkungen im Zubereitungsverfahren vorgenommen werden. Das Rezept wird in einer übersichtlichen Zusammenstellung dem Nutzer präsentiert.

Das Konzept wurde als Tablet-Anwendung mittels des Frameworks D3 umgesetzt. 

Die einzelnen Konzeptionsschritte können hier nachvollzogen werden.