Anmelden

Durch die Entwicklung von Computermaus und Desktop-Metapher in den 70er Jahren wurde der Rechner Teil des Arbeitslebens. Viele Innovationen beruhten nicht nur auf dem Erhöhen der Rechenkapazität, sondern auf dem Paradigmenwechsel von textbasierten zu grafik-basierten Systemen. Heutzutage durchdringen Rechner wesentliche Teile unserer Alltagsgestaltung. Neben Smartphones stellen Tablets und Bewegungssensoren neue Geräteklassen mit neuartigen Bedienparadigmen dar. Entwicklungszyklen werden immer kürzer. Entwickler zukünftiger Benutzerschnittstellen, also heutige Studierende, müssen auf Paradigmenwechsel und  sich schnell ändernde Problemstellungen vorbereitet werden. Neue Lehrkonzepte versuchen das zu leisten.
Der Bildband stellt den Ablauf und die Ergebnisse der Werkstatt dar, eines praxisorientierten Lehrangebotes zur Entwicklung neuartiger Mensch-Computer Schnittstellen.

Download digitale Version des Bildbandes