Anmelden

Ergebnisse

Werkstatt I

Dsc_0772-2

Als Anwendungsfall wurde ein Portfolie gewählt, das eine Vita und verschiedene Projekte präsentiert. Als Ergebnis der Metaphernproduktion entstand ein rautenbasiertes diagonales Raster.

Echtscharf_100x100

Die Anwendung EchtScharf ermöglicht es Nutzern auf innovative Weise Rezepte zum Kochen anhand ihrer Zutaten zu explorieren, sowie zu kreieren. 

Newscorner_100x100

Ziel war die Erstellung einer auf den Benutzer angepassten Nachrichtenseite mit Gestensteuerung unter den Endgeräten Smartphone und Tablet. Die Individualisierung der Nachrichten sollte über eine vom Benutzer steuerbare Filterung erfolgen.

Setzkasten_100x100

Der Setzkasten unterstützt systematisch den Designprozess, in dem alle Projektphasen strukturiert dokumentiert werden. Dies garantiert eine nachhaltige Umsetzung aller Arbeitsschritte.

Baukasten_100x100

Der "Baukasten" dient den Studenten als praktische Heranführung an die technischen Methoden der Werkstatt. Der Fokus liegt hierbei auf der Umsetzung von Single- und Multitouch-Gesten und flexiblen graphischen Oberflächen im Browser. 

Werkstatt II

Img_0785

Der von den Betreuern erstellte modulare Präsentationstisch ermöglicht alle entstandenen Interaktions-Prototypen direkt anzuschließen und durch ein einfaches mechanisches Umschalten auszuwählen.

2_quadra

Das intelligente Utensil integriert in einem vielseitig verwendbaren Gerät die Funktionen der Navigation-, Temperatur- und Lichtsteuerung und einer Watchdog- und Warnsignaleinrichtung im Outdoorbereich.

Tophat2k

Tophat2K schafft eine Interaktionsschnittstelle für die kollaborative Organisation gemeinsam genutzter Fahrzeuge. Dazu werden die Interaktionspotentiale eines Zylinders genutzt, um den Belegungsplan zu organisieren und relevante Informationen zu visualisieren.

Blingit

BlingIT ist ein interaktives Armband für Männer und Frauen. Es verbindet die Idee des Schmucks mit der Prakmatik einer mobilen Regulierung von technischen Geräten im Haushalt.

Nubsel

Ein innovatives Benachrichtungsystem, das durch sein flexibles Design ortsunabhängig Einsatz finden kann. Eine Status-LED und ein angebundener E-Mail-Service informieren den Benutzer stets über Neuigkeiten.

1

Durch das Zusammenwirken zweier interaktiver Ecken wurden Interaktionstechniken für kontinuierliche als auch diskrete Zustände entwickelt. Dazu dient die Relation und der symbolische Charakter dieser Kombinatinosmöglichkeiten als Steuerungsmechanismus.

Werkstatt III

Img_1521

Die „Werkbank“ stellte die einzelnen Werkstattveranstaltungen anhand praktischer Eingabeschnittstellen, Fotos und Texten  vor und war zur Finissage eine zentrale Anlaufstelle für Fragen und Diskussionen rund um die Werkstatt.

02

Die Passanten bewerben sich in der Installation, dem Rosinen- Assessment-Center (RAC), für die Teilnahme als Rosine in einem Schrei- oder Flüsterstollen.

 

Vlcsnap-2013-10-02-14h30m50s179

Die Stadt Dresden hat in diesem Projekt die Pläne genutzt, um die "Raumfähren der Urzeit" begreifbar zu machen und stattete die beiden Sitzbänke mit zur Zeichnung vergleichbaren Materialen aus.

Dsc02083

Das Prinzip der Gesundung durch schwere körperliche Arbeit aus dem 19.Jhd. wird in die Gegenwart übertragen und der gesundheitsbewusste Besucher kann hier mit gymnastischen Tätigkeiten Schmerzen kurieren oder diesen vorbeugen.

 

Vlcsnap-2013-10-02-12h15m20s61

Johann Friedrich Böttger versuchte im 18.Jhd. Gold herzustellen und erfand stattdessen das Porzellan. Gold kann hier durch den Beschuss eines überdimensionalen Atomkerns mit Neutronen (Tischtennisbällen) erzeugt werden.

weitere Veranstaltungen

Test

Der Bildband stellt den Ablauf und die Ergebnisse der Werkstatt dar, eines praxisorientierten Lehrangebotes zur Entwicklung neuartiger Mensch-Computer Schnittstellen.