Anmelden
Datum: 25. Mai 2012
Raum: Fakultät Informatik - Raum E040

In dieser Werkstatt-Veranstaltung wurde es nun technisch. Dazu wurden gleich zwei Experten aus der Wirtschaft eingeladen, um einerseits einen Überblick über aktuelle Lösungsstrategien im Web und anderseits eine Einführung in HTML5 zu geben als Grundlage für den praktischen Teil der Werkstatt.

1. Vortrag: Dirk Cosmar (queo GmbH): »Mobile Heterogenität – Status und Lösungsstrategien aus der Praxis« iOS, Android, Windows Phone, Blackberry, Bada – die Heterogenität in der Entwicklung Mobiler Anwendungen wird immer größer. Die dabei herrschenden Glaubenskriege „Web vs. App“ und „Do it native vs. Cross platform development“ finden keinen eindeutigen Sieger. Der Vortrag zeigt einen aktuellen Status quo der Möglichkeiten, im Web zu entwickeln und gibt einen Überblick über jeweilige Pro & Contras.

2. Vortrag: Kai Jäger (Microsoft Deutschland GmbH): »Einführung in HTML5«: Das World Wide Web befand sich lange Zeit in einem Dilemma: als praktische einzige Plattform hatte es das WWW geschafft, auf allen Gerätetypen und Betriebssystemen gleichermaßen Fuß zu fassen. Doch mit der wachsenden Verbreitung des WWW wuchsen auch die Erwartungen seiner Nutzer und bald war aus dem einstigen Textmedium eine Plattform für multimediale und vor allem interaktive Inhalte geworden. Die technischen Unzulänglichkeiten der Web-Plattform umging man dabei durch den Einsatz von Plugins. Aus dem Standard-Web wurde ein Plugin-Web und die Möglichkeiten von HTML, CSS und JavaScript gerieten in Vergessenheit. Heute sieht das freilich anders aus: die Perspektive, neben Desktop Rechnern und Laptops auch Millionen von mobilen Geräten zu erreichen lockt immer mehr Entwickler, sich erneut mit Web-Standards auseinanderzusetzen. HTML5 wartet dabei mit einer Reihe neuer Sprachelemente und APIs auf, die Plugins für die meisten Einsatzgebiete überflüssig machen. Dieser Vortrag zeigt, was heute mit HTML5 bereits möglich ist und wie man HTML5 schon heute gewinnbringend einsetzt.